Logo dermasilk.at
spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
SUCHE

Hautbeschwerden

Home > Hautbeschwerden > Epidermolysis bullosa (EB)


Epidermolysis bullosa (EB)



EB ist eine genetisch bedingte Hautkrankheit, die je nach Subtyp autosomal-dominant oder -rezessiv vererbt wird. Ursache ist ein angeborener Schaden an eiweißbildenden Genen. Die mechanische Verbindung zwischen den unterschiedlichen Hautschichten ist unzureichend ausgebildet, dadurch können je nach Subtyp Blasen und Wunden mit Narbenbildung entstehen (am und im ganzen Körper, z.B. auch Mund und Speiseröhre). Die Krankheit, bzw. Betroffene werden umgangssprachlich auch Schmetterlingskinder genannt. 

Seit 1999 wird die EB nach Experten in drei Hauptformen unterteilt:

  1. EB simplex
  2. EB junctionalis
  3. EB dystrophica

Epidermolysis bullosa ist nicht ansteckend, beeinträchtigt nicht die Intelligenz, führt aber zu mehr oder weniger schweren Behinderungen und kann zu frühzeitigem Tod führen.
Mögliche Beeinträchtigungen und Folgen sind Unterernährung, Minderwuchs, Finger- und Zehenverwachsungen, Karies, Haarverlust, Bewegungsbehinderung, Hautkrebs und Schmerzen.

Die Behandlung beinhaltet die regelmäßige (mehrmals tägliche) Wundversorgung. Derzeit gibt es keine heilende Therapie. Die Gentherapie ist derzeit die einzige Hoffnung auf eine echte Heilung. DermaSilk® hat sich in der Behandlung von EB bewährt. Lesen Sie mehr.



www.menzl.com